Zum Hauptinhalt gehen

Eine Benachrichtigung erhalten, wenn ein Kontakt ein Formular einreicht

In diesen Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie automatisch eine Benachrichtigung erhalten, wenn ein Kontakt eines Ihrer Formulare einreicht.

Mit Sendinblue können Sie ganz einfach einen Workflow erstellen, um den Versand einer Benachrichtigungs-E-Mail zu automatisieren, die Sie mit den Informationen Ihres neuen Kontakts personalisieren können. Diese E-Mail ermöglicht es Ihnen, in Echtzeit informiert zu werden, wenn sich ein Kontakt bei Ihrem Newsletter anmeldet.

❗️ Wichtig
Wenn Sie ein Double-Opt-in-Anmeldeformular verwenden, erhalten Sie die Benachrichtigung, nachdem der Kontakt auf Ihren Double-Opt-in-Link klickt, nicht, nachdem er das Formular einreicht.

⚙️ Schritt 1: Das Formular erstellen

❗️ Wichtig
Um eine Benachrichtigung zu erhalten, muss Ihr Formular mindestens das Feld E-Mail-Adresse enthalten.

Lesen Sie unsere Artikel zum Thema:

Für unser Beispiel haben wir ein Abmeldeformular mit den folgenden Feldern erstellt:

mceclip1.png

🎨  Schritt 2: Den Benachrichtigungs-Workflow erstellen

Nachdem Sie Ihr Formular erstellt haben, können Sie Ihren Benachrichtigungs-Workflow erstellen.

Den Benachrichtigungs-Workflow konfigurieren

In einem ersten Schritt müssen Sie Ihren Benachrichtigungs-Workflow konfigurieren:

  1. Gehen Sie zu Automation.
  2. Klicken Sie auf Einen Workflow erstellen.
    2021-09-09_10-51-40.png
  3. Klicken Sie auf Einen benutzerdefinierten Workflow erstellen.
    mceclip0.png
  4. Benennen Sie Ihren Workflow und fügen Sie eine Beschreibung hinzu.
  5. Aktivieren Sie die Option Kontakten erlauben, mehrmals in den Workflow einzutreten.
  6. Klicken Sie auf Automation starten.
    mceclip0.png

Jetzt erklären wir Ihnen, welche Schritte Sie zu Ihrem Benachrichtigungs-Workflow hinzufügen müssen.

Den Benachrichtigungs-Workflow aufbauen

Jetzt können Sie Ihren Benachrichtigungs-Workflow erstellen, indem Sie die erforderlichen Schritte hinzufügen:

  1. Klicken Sie auf Einen Eintrittspunkt hinzufügen.
    mceclip1.png
  2. Wählen Sie Ein Kontakt reicht ein Formular ein.
    mceclip3.png
  3. Wählen Sie das Formular, für das Sie eine Benachrichtigung erhalten möchten. Es kann sich um ein Anmeldeformular, ein Abmeldeformular oder ein Profilaktualisierungsformular handeln.
    mceclip4.png
  4. Klicken Sie auf OK.
  5. Klicken Sie auf das "+"-Icon unter Ihrem Eintrittspunkt.
    mceclip5.png
  6. Klicken Sie auf Eine Benachrichtigung senden.
    mceclip6.png
  7. Wählen Sie das Standard-Benachrichtigungs-Template. Sie können auch ein neues Benachrichtigungs-Template erstellen oder ein zuvor erstelltes verwenden.
  8. Geben Sie die E-Mail-Adresse der Person ein, die die Benachrichtigungs-E-Mail erhalten soll.
  9. Wählen Sie Meine Event-Daten verwenden, um die Benachrichtigung zu personalisieren > Die Event-Daten, die den Workflow ausgelöst haben, um personalisierte Informationen zu dem Kontakt zu erhalten, der das Formular eingereicht hat.
    mceclip7.png
  10. Klicken Sie auf OK.

Klicken Sie auf Den Workflow aktivieren, wenn Sie Ihren Workflow fertig erstellt haben.

🖋️ Schritt 3: Ihr Benachrichtigungs-Template personalisieren (optional)

Welche Platzhalter sollte ich verwenden?

Um ein Benachrichtigungs-E-Mail-Template mit den Formulardaten zu personalisieren, die Ihre Kontakte ausgefüllt haben, müssen Sie ein spezifisches Platzhalterformat verwenden. Das Personalisierungsformat für ein Benachrichtigungs-Template ist {{params.contact.ATTRIBUTE}}, wobei Sie ATTRIBUT durch Ihr eigenes Kontaktattribut ersetzen sollten.

2021-10-18_16-28-50.png

In unserem Beispiel personalisieren wir das Template für die Benachrichtigungs-E-Mail mit den Kontaktdaten aus unserem Anmeldeformular (Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse). Wir verwenden die folgenden Platzhalter in unserer E-Mail:

  • {{params.contact.FIRSTNAME}} für den Vornamen des Kontakts,
  • {{params.contact.FIRSTNAME}} für den Nachnamen des Kontakts,
  • {{params.contact.EMAIL}} für die E-Mail-Adresse des Kontakts.

Ihr Benachrichtigungs-E-Mail-Template personalisieren

  1. Gehen Sie zu Kampagnen > Templates.
  2. Wählen Sie das E-Mail-Template Standard-Template Benachrichtigungs-Template_## oder das zuvor erstellte E-Mail-Template.
    2021-09-09_11-03-41.png
  3. Gehen Sie zum Schritt Konfiguration und richten Sie Ihr Template ein, so wie jede andere E-Mail.
    mceclip2.png
  4. Gehen Sie zum Schritt Design und klicken Sie auf Den Inhalt der E-Mail bearbeiten.
    mceclip1.png
  5. Bearbeiten Sie Ihr E-Mail-Design und Ihren Inhalt, indem Sie Blöcke per Drag und Drop verschieben, den Text und die Schaltfläche ändern usw.
  6. Fügen Sie Ihre Platzhalter in dem oben angegebenen Format ein.
    mceclip4.png
  7. Wenn Sie die Personalisierung Ihres Templates abgeschlossen haben, speichern und aktivieren Sie es.

🎨 Schritt 4: Testen Sie Ihren Workflow

❗️ Wichtig
Sie müssen den Workflow aktivieren, um ihn unter realen Bedingungen zu testen und die Extraktion von Daten aus dem Formular zu erlauben.

Um sicherzustellen, dass der Workflow korrekt funktioniert und die versendete E-Mail mit den Kontaktdaten ausgefüllt wird, können Sie ihn selbst testen. Wir empfehlen, den Benachrichtigungs-Workflow mit einem realen Testszenario zu testen:

  1. Reichen Sie Ihr Formular ein (Sie können Fake-Informationen verwenden, das spielt keine Rolle).
  2. Überprüfen Sie die Benachrichtigungs-E-Mail, die Sie erhalten, um zu sehen, ob die Platzhalter durch die Kontaktinformationen ersetzt wurden.
    mceclip6.png
  3. Überprüfen Sie Ihre Transaktionslogs und Workflow-Logs, um weitere Details über die Benachrichtigungs-E-Mail und den Workflow einzusehen.
  4. Denken Sie daran, den Testkontakt, der erstellt wurde, nachdem Sie das Formular eingereicht haben, zu löschen.

Dies sollte Ihnen ein gutes Gefühl für die Funktionsweise des Workflows geben.

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: Erstellen Sie einfach ein Ticket über Ihr Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie uns hier kontaktieren.