Warum werden die E-Mails in Gmail in den Tab "Werbung" sortiert?

In diesem Artikel schauen wir uns an, warum E-Mails in Gmail in der Posteingangskategorie "Werbung" zugestellt werden, und wie Sie dafür sorgen können, dass sie im allgemeinen Posteingang ankommen.

Gmail sortiert E-Mails in verschiedene Posteingang-Tabs, basierend auf sich ständig verändernden komplexen Algorithmen, die die Absenderinformationen, das Engagement des Empfängers und den E-Mail-Inhalt berücksichtigen. Aufgrund der Art und Weise, wie Gmail E-Mails automatisch kategorisiert, kann es sein, dass Ihre Marketing- und Werbe-E-Mails häufig im Tab Werbung landen.

screenshot_1_EN.png

Vorteile des Tabs "Werbung"

Der Tab Werbung ist kein Spam-Ordner. Wenn Ihre E-Mail im Tab "Werbung" ankommt, können Ihre Kontakte immer noch damit interagieren. Landen Ihre E-Mails in Gmail im Tab "Werbung", so kann dies die Zustellbarkeit sogar verbessern, Öffnungsraten erhöhen und Spam-Beschwerden durch Ihre Kontakte verringern. Eine Analyse von ReturnPath, die die Leistung nach der Einführung der Posteingangkategorien von Gmail untersucht hat, ist hier verfügbar.

Bitte beachten Sie auch, dass viele Gmail-Nutzer diese optionalen Posteingangskategorien deaktivieren, um alle Ihre E-Mails direkt im Tab "Allgemein" zu erhalten.

E-Mails im Tab "Allgemein" zustellen

Wenn Sie E-Mails versenden, hat Sendinblue keine Kontrolle darüber, in welche Kategorie Ihre Nachricht in Gmail sortiert wird.

Doch auch wenn Sie nicht kontrollieren können, wo Ihre E-Mail in Gmail angezeigt wird, gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit denen Sie dafür sorgen können, dass Ihre Nachrichten direkt im Tab "Allgemein" ankommen.

Bitten Sie Ihre Kontakte, Ihre Absender-E-Mail-Adresse zu ihren Gmail-Kontakten hinzuzufügen

Wenn ein Kontakt Ihre Absender-E-Mail-Adresse zu seinen Gmail-Kontakten hinzugefügt hat, werden Ihre E-Mails immer im Tab "Allgemein" zugestellt.

Bitten Sie Ihre Kontakte auf Ihren Bestätigungsseiten und Landingpages, in Ihren Begrüßungs-E-Mails und Kampagnen-E-Mails, Ihre Absender-E-Mail-Adresse zu ihren Gmail-Kontakten hinzuzufügen.

screenshot_2_EN.png

Empfehlen Sie Ihren Kontakten, Ihre E-Mails in den Tab "Allgemein" zu verschieben

Ihre Kontakte können Ihre E-Mails im Standardposteingang in Gmail erhalten, indem sie eine Ihrer E-Mails vom Tab "Werbung" in den Tab "Allgemein" ziehen. In Gmail werden Sie gefragt, ob dieser Vorgang für ähnliche E-Mails wiederholt werden soll, damit alle Ihre zukünftigen E-Mails im Tab "Allgemein" landen.

screenshot_3_EN.png

Halten Sie die Gestaltung einfach

Schwere E-Mails mit zu vielen Elementen werden von Gmail als Werbung markiert. Befolgen Sie diese einfachen Richtlinien, um sicherzustellen, dass Ihre E-Mail im Tab "Allgemein" ankommt:

  • Integrieren Sie nicht mehr als einen Link: Wenn Sie zu viele externe Links in Ihre E-Mail einfügen, markiert Gmail Ihre Nachricht als Werbung.
  • Löschen Sie die Bilder: Gmail betrachtet Bilder als Anzeichen für Werbung oder Spam.
  • Verwenden Sie einen leichten Stil und eine leichte Formatierung: Wenn Sie HTML-Formatierung mit mehreren div-Blöcken verwenden, sieht die Mail nicht aus wie eine gewöhnliche Nachricht von einem Freund, Gleiches gilt für unterschiedliche Schriftgrößen, Schriftfarben und andere extravagante Stiloptionen.

Vermeiden Sie Werbesprache

„GRÖSSTER SALE + KOSTENLOSES E-BOOK!!!!!!!!"

Wenn Ihre E-Mail zu viele Satzzeichen und nur Großbuchstaben enthält und Sie Werbesprache verwenden, landet sie mit großer Wahrscheinlichkeit im Tab "Werbung". Gmail erkennt Werbesprache und markiert Ihre E-Mail als Werbung.

Verwenden Sie Werbesprache nur auf Ihrer Website und Ihren Landingpages und fordern Sie Ihre Kontakte auf, auf einen Link in Ihrer E-Mail zu klicken, um auf Angebote und exklusive Sales zuzugreifen. 

Personalisieren Sie Ihre E-Mails

Sprechen Sie Ihre Kontakte mit Namen an und werden Sie persönlich, indem Sie Ihren Kontakten so schreiben wie Ihren Freunden, um Gmail zu zeigen, dass Sie sie persönlich kennen. Sie können beispielsweise mit einer Begrüßung wie "Hallo" oder "Ich hoffe, es geht dir gut" beginnen und Ihre E-Mail mit Kontaktattributen personalisieren. Sie können Ihre E-Mail mit einem kurzen "Tschüss" oder "Bis bald" beenden.

screenshot_4_EN.png

Verwenden Sie eine einzige persönliche E-Mail-Adresse

Vermeiden Sie geschäftliche und generische E-Mail-Adressen. Und vermeiden Sie vor allem No-Reply-E-Mail-Adressen, da diese Ihrer Zustellrate schaden und dazu führen können, dass Ihre E-Mails im Spam-Ordner landen. Senden Sie Ihre E-Mails stattdessen von einer persönlichen E-Mail-Adresse – einer Adresse von einer Person, nicht von einem Unternehmen.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihre Reply-to-E-Mail-Adresse dieselbe ist wie die Adresse in Ihrem Absenderfeld. Wenn verschiedene E-Mail-Adressen verwendet werden, kann Gmail leichter erkennen, dass Ihre E-Mail von einem Unternehmen stammt.

Und senden Sie Ihre E-Mails schließlich über eine personalisierte Domain, um Ihre E-Mail-Zustellbarkeit zu verbessern. Das Authentifizieren Ihrer Domain trägt auch dazu bei sicherzustellen, dass die Domain, die in der E-Mail als Absender angegeben ist, mit der Domain übereinstimmt, von der die E-Mail dem Anschein nach versendet wurde. Wenn diese Werte übereinstimmen, kann Gmail die Identität Ihres Absenders leichter prüfen und die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre E-Mails im Tab "Allgemein" Ihrer Kontakte zugestellt werden, wird erhöht.

Senden Sie Ihre E-Mails zum richtigen Zeitpunkt

Google achtet darauf, wie Nutzer mit E-Mails interagieren, was bedeutet, dass die Interaktion entscheidend ist, damit sie in den Tab "Allgemein" sortiert werden. Je öfter Ihre E-Mails geöffnet werden und Ihr Link angeklickt wird, desto größer ist die Chance, dass Ihre Mails in den Tab "Allgemein" weitergeleitet werden. Um sicherzustellen, dass Sie durch E-Mail-Öffnungen und Klicks mit Ihren Kontakten interagieren, müssen Sie das Timing berücksichtigen. 

Sendinblue bietet die Funktion Zum besten Zeitpunkt versenden, um sicherzustellen, dass Sie Ihre E-Mails zum optimalen Zeitpunkt versenden, damit alle Empfänger mit ihnen interagieren und Ihre Öffnungsrate maximiert wird.

💡 Gut zu wissen
Diese Funktion ist für Premium-, Premium+- und Enterprise-Abonnements verfügbar. Hier können Sie die Abos vergleichen.

SABT_DE.png

Testen Sie Ihre E-Mails vor dem Versand

Sie können kostenlose Tools wie Litmus oder GMass verwenden, um zu erfahren, in welchen Tab Ihre E-Mail wahrscheinlich sortiert wird.

screenshot_7_EN.png

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team, indem Sie ein Ticket über Ihr Konto erstellen. Falls Sie noch kein Konto haben, erreichen Sie uns hier.