Integration von Sendinblue mit Bouncer

Hier finden Sie die Anleitung, wie Sie Ihr Sendinblue-Konto mit Bouncer verbinden, Ihre Liste importieren und geprüfte Adressen wieder zurück nach Sendinblue exportieren. Falls Sie weitere Hilfe benötigen, senden Sie bitte eine E-Mail an support@usebouncer.com.

Sendinblue mit Bouncer verbinden

Sie können Ihr Konto über Ihren API-Schlüssel mit Bouncer verbinden. Loggen Sie sich einfach in Ihr Sendinblue-Konto ein und klicken Sie rechts auf den Namen Ihres Kontos. Wählen Sie dann den Tab SMTP & API und kopieren Sie, sobald die neue Seite geladen wurde, Ihren API-Schlüssel (Version 3). Loggen Sie sich als Nächstes in Ihr Bouncer-Konto ein und rufen Sie den Tab Liste prüfen auf. Klicken Sie auf den Tab mit unseren Integrationssymbolen, wählen Sie die Schaltfläche Sendinblue Import, fügen Sie Ihren API-Schlüssel in das Pop-up-Fenster ein und speichern Sie ihn.

Prüfen Ihrer Liste mit Bouncer 

Schritt 1:  Gehen Sie zu Ihrem Bouncer-Konto, wählen Sie Liste prüfen und klicken Sie auf die Schaltfläche Sendinblue Import. Wählen Sie Ihre Liste aus und beginnen Sie, sie zu bearbeiten. Denken Sie bitte daran, dass die maximale Größe der Liste 10.000 E-Mails beträgt.

Sobald die Prüfung abgeschlossen ist, haben Sie die Möglichkeit, die bereinigten Daten zurück nach Sendinblue zu exportieren, indem Sie das entsprechende Logo in der Reihe der abgeschlossenen Prüfungen anklicken.

Schritt 2: Sobald das Ergebnisfenster Ihrer Exportüberprüfung erscheint, haben Sie die Möglichkeit, die Ergebnisse, die Sie zurück in Ihre Liste exportieren möchten, zu filtern. Ausgewählte E-Mails werden aus Ihrer Liste entfernt, sind aber immer noch in Ihren Kontakten sichtbar. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, erscheint ein Bestätigungsfenster. Bei Bedarf können Sie die gesamten Ergebnisse auch in einer CSV-Datei herunterladen.

Schritt 3: Jetzt können Sie zu Ihrem Sendinblue-Konto zurückkehren, Ihre Kampagne abschließen und ganz einfach zuschauen, wie Ihre Öffnungsraten steigen. 🙂