Importieren und Synchronisieren von Kontakten mit SurveyMonkey

In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie die SurveyMonkey-Integration verbinden, um Kontakte mit Sendinblue zu synchronisieren und zu importieren. Diese Integration ist ideal, wenn Sie von SurveyMonkey zu Sendinblue wechseln und Ihre Daten übertragen möchten, oder um für einheitliche Daten in zwei Apps zu sorgen und das Hin und Her zu reduzieren.

Konfigurieren der SurveyMonkey-Integration

1. Rufen Sie die Seite "Integrationen" auf

Klicken Sie auf das "+"- Symbol im oberen Menü und dann auf die Registerkarte Integrationen, um alle für Ihr Sendinblue-Konto verfügbaren Integrationen anzuzeigen.

Screenshot_2019-06-03_at_14.48.00.png

2. Wählen Sie die Integration SurveyMonkey-Kontakte

Wählen Sie SurveyMonkey-Kontakte auf der Seite "Integrationen". Sie werden zum Prozess für die Erstellung der Integration weitergeleitet.

all-temp.png

3. Benennen Sie die Integration

Zunächst müssen Sie der Integration einen Namen geben, wie unten dargestellt. Klicken Sie dann auf "Integration erstellen", um auf die Integrationserstellungsseite zu gelangen.

name.png

4. Verbinden Sie Ihr SurveyMonkey-Konto

Wenn Sie die Integration benannt haben, müssen Sie Ihr SurveyMonkey-Konto verbinden. Nach der Auswahl von Konto verbinden werden Sie auf die Login-Seite von SurveyMonkey weitergeleitet.

Geben Sie Ihre Anmeldedaten ein und klicken Sie auf Anmelden. Wenn Sie die richtigen Anmeldedaten eingegeben haben, werden Sie auf die Integrationserstellungsseite zurückgeleitet, andernfalls, bei Eingabe der falschen Anmeldedaten, müssen Sie sie erneut eingeben.

Auf der Integrationserstellungsseite wird nun das verbundene Konto unter der Registerkarte Konto verbinden angezeigt, wie nachstehend dargestellt. Einige der hervorgehobenen Schaltflächen werden weiter unten erklärt.

add-aacount.png

Unter dem Kontonamen können Sie den Status des Kontos und die Zahl der Integrationen, die das Konto verwenden, einsehen.

  1. "Ein weiteres Konto hinzufügen": Sie können mehrere authentifizierte Konten besitzen, aber nur ein Konto wählen, das in der aktuellen Integration verwendet wird.
  2. "Das Konto entfernen": Entfernt das verbundene Konto.
  3. "Weiter": Beendet den Konto-Teil und geht zum nächsten Abschnitt über.

Wenn Sie Ihr Konto hinzugefügt haben, klicken Sie auf Weiter, um zum nächsten Schritt überzugehen.

5. Importieren Sie die ersten Daten

Als Nächstes müssen Sie eine SurveyMonkey-Kontaktliste wählen. Ein Drop-down-Menü zeigt die Namen der Listen im Benutzerkonto an, die verbunden werden können.

Aktivieren Sie nach der Auswahl der Liste das Kontrollkästchen Opt-In-Einverständnis, um zu bestätigen, dass Sie die Erlaubnis besitzen, Ihren Kontakten Kampagnen, E-Mails, Newsletter usw. zu senden. Wenn die Integration konfiguriert wurde, werden die Kontakte in dieser Liste mit Ihrem Sendinblue-Konto synchronisiert.

mceclip0.png

Wenn Sie die Liste ausgewählt und das Kontrollkästchen Opt-In-Einverständnis aktiviert haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter.

6. Ordnen Sie die Datenfelder zu

Als Nächstes müssen Sie die Datenfelder den Sendinblue-Kontaktattributen zuordnen, wie unten dargestellt.

mceclip1.png

Die Attributnamen werden links angezeigt. Für jedes Attribut müssen Sie die entsprechenden SurveyMonkey-Kontaktattribute aus dem Drop-down-Menü auswählen. Ein Beispiel für ein Attribut ist ‘FIRSTNAME’. Wählen Sie das entsprechende ‘FIRSTNAME’-Tag aus dem Drop-down-Menü aus.

Sie können Felder im Zuordnungsprozess auslassen. Diese Felder werden nicht zugeordnet und somit nicht in der anderen App angezeigt. Die Zuordnung der Felder E-Mail und SMS ist jedoch obligatorisch.

Wenn alle Felder zugeordnet wurden, klicken Sie auf Weiter, um zum nächsten Schritt überzugehen.

7. Wählen Sie eine Sendinblue-Kontaktliste

❗️ Wichtig
Unser System erkennt die Standardliste "Alle Kontakte" nicht als Liste. Stellen Sie daher sicher, dass Sie für die Kontakte, die Sie mit Sendinblue synchronisieren möchten, eine weitere separate Liste gleich der "Alle Kontakte"-Liste erstellen.

Im letzten Schritt der Integrationserstellung wählen Sie die Sendinblue-Liste aus, für die die Integration vorgenommen werden soll. Die Kontakte werden importiert und mit dieser Liste synchronisiert. Sie können eine existierende Liste auswählen oder eine neue erstellen.

select-list.png

Öffnen Sie die Registerkarte Eine Liste erstellen.

create-list.png

Um eine neue Liste zu erstellen, geben Sie zuerst den Namen der Liste ein und wählen Sie den Ordner. Wenn Sie die erforderlichen Informationen ausgefüllt haben, klicken Sie auf Weiter.

8. Speichern und aktivieren Sie die Integration

Wenn alle Daten und Listen konfiguriert wurden, müssen Sie die Integration speichern. Speichern und aktivieren Sie sie mit einem Klick auf Speichern und Aktivieren.

Sie können Ihre Integration auch speichern, ohne sie zu aktivieren. Dadurch wird sie als Entwurf gespeichert, damit Sie die Aktivierung später vornehmen können. Die Integration wird in der Liste der Integrationen angezeigt. Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche Ohne Aktivierung speichern.

save-int.png

Gut zu wissen: Es gibt eine Obergrenze für die Daten, die von einer Integration übertragen oder synchronisiert werden können. Sie hängt von Ihrem Abonnement ab. Wenn Sie die Obergrenze überschreiten, wird die Integration deaktiviert und Sie werden per E-Mail benachrichtigt. Sie können Ihr Konto upgraden oder uns schreiben, um Ihre Obergrenze zu erhöhen.

In beiden Fällen werden Sie auf die Seite Integrationen weitergeleitet, wo Sie die neu erstellte Integration sehen können.

Einschränkungen

Generell können Sie Kontakte in beiden Apps synchronisieren, hinzufügen, aktualisieren oder löschen, nachdem eine Integration vorgenommen wurde. In manchen Anwendungsfällen gibt es jedoch für die App, mit der die Integration vorgenommen wird, spezifische Einschränkungen. Einschränkungen für die SurveyMonkey-Integration sind folgende:

  • Die Synchronisation der An- und Abmeldung von Kontakten wird nicht unterstützt. Wenn Sie einen Kontakt in SurveyMonkey löschen, wird die Löschung nicht in Sendinblue übernommen.
  • Wenn Sie einen Kontakt in SurveyMonkey aktualisieren, wird die Aktualisierung nicht in Sendinblue übernommen.
  • Das Aktualisieren des E-Mail-Attributs mehrerer Kontakte in Sendinblue ist nicht möglich. Dies wird also nicht Teil der Integration sein.
  • Die Kontakterstellung wird nicht in beide Richtungen unterstützt.

Important Points

  • Das Telefonnummernattribut muss 6-16 Stellen haben. Wenn Sie in SurveyMonkey einen Kontakt mit einer Telefonnummer erstellen oder aktualisieren, die diesem Format nicht entspricht, wird dies nicht in Sendinblue angezeigt.
  • SurveyMonkey begrenzt die Anzahl der Anfragen, die ein Benutzer gleichzeitig stellen kann. Bei Massenvorgängen wie dem gleichzeitigen Aktualisieren mehrerer Kontakte müssen Sie diese Grenzwerte berücksichtigen. Es wird empfohlen, dass Sie nicht mehr als 1.000 Kontakte gleichzeitig ausführen.
  • Wenn Sie in SurveyMonkey mehr als 10.000 Kontakte aktualisieren oder erstellen, werden in Sendinblue nur die neuesten 10.000 Kontakte angezeigt. 10k ist die maximale Obergrenze für Kontakte, die von SurveyMonkey für eine einzelne Massenoperation abgerufen werden. Die tatsächliche Anzahl der abgerufenen Kontakte hängt auch von der Seitengröße in SurveyMonkey und der Antwortzeit der API ab.
  • Die Felder vom Typ Boolean (Ja / Nein) und Kategorie (Dropdown) werden derzeit nicht für die Synchronisierung unterstützt.