BigCommerce - 3. Versand einer E-Mail nach der Bestellungsaufgabe

BigCommerce-logo-dark.png

Überblick

In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie ein Template für eine E-Mail erstellen, die nach der Bestellungsaufgabe versendet wird, und einen Workflow einrichten, um das Engagement der Kunden sicherzustellen. Sie erfahren auch, welche BigCommerce-Bestellungsdaten mit der SendinBlue-Plattform kompatibel sind.

Erste Schritte

Vor der Installation und der Verwendung benötigen Sie die folgenden Informationen:

1. Erstellen des Templates für eine E-Mail nach der Bestellungsaufgabe

Melden Sie sich zunächst bei Ihrem SendinBlue-Konto an, öffnen Sie die Automation-Plattform und gehen Sie zu Automation Plattform > E-Mail-Templates. Klicken Sie oben rechts auf Neues Template erstellen.

Das E-Mail-Template kann mit verschiedenen Arten von Daten personalisiert werden:

Personalisieren Ihrer E-Mail mit Kontaktattributen

Beginnen wir mit der Personalisierung durch Kontaktattribute.

Im Beispiel unten haben wir Folgendes personalisiert:

  • den Vornamen des Empfängers mit {{ contact.FIRSTNAME }}
  • den Nachnamen des Empfängers mit {{ contact.LASTNAME }}

Gut zu wissen: Die Attribute FIRSTNAME und LASTNAME sollten bereits in Ihrem SendinBlue-Konto vorhanden sein.

bigcommerce_AC_attribute_personnalization.gif

Personalisieren der E-Mail mit den Details der Bestellung

Die folgenden Variablen können direkt in den Inhalt Ihres SendinBlue-Templates eingefügt werden:

Bestellungsdaten Daten der Versandadresse Daten der Rechnungsadresse
{{ params.id }} {{ params.shipping.firstname }} {{ params.billing.firstname }}
{{ params.date }} {{ params.shipping.lastname }} {{ params.billing.lastname }}
{{ params.subtotal }} {{ params.shipping.company }} {{ params.billing.company }}
{{ params.discount }} {{ params.shipping.phone }} {{ params.billing.phone }}
{{ params.shipping }} {{ params.shipping.address1 }} {{ params.billing.address1 }}
{{ params.total_before_tax }} {{ params.shipping.address2 }} {{ params.billing.address2 }}
{{ params.tax }} {{ params.shipping.city }} {{ params.billing.city }}
{{ params.revenue }} {{ params.shipping.country }} {{ params.billing.country }}
{{ params.currency }} {{ params.shipping.state }} {{ params.billing.state }}
{{ params.payment_method }} {{ params.shipping.zipcode }} {{ params.billing.zipcode }}

 

Wählen Sie im Drag & Drop-Editor den gewünschten Block, in dem die Bestellungsinformationen angezeigt werden sollen, und fügen Sie dann Ihre Variablen hinzu.

Wir empfehlen, Zahlen mit floatformat zu formatieren. Im obigen Beispiel haben wir die folgenden Informationen hinzugefügt:

  • {{ params.currency | floatformat: 2 }} - Die Währung der Bestellung
  • {{ params.subtotal | floatformat: 2 }} - Die Zwischensumme der Bestellung
  • {{ params.discount | floatformat: 2 }} - Der Rabatt der Bestellung
  • {{ params.total | floatformat: {{ params.total }} - Die Gesamtsumme der Bestellung

bigcommerce_PP_order.png

Jetzt personalisieren wir das E-Mail-Template mit den bestellten Artikeln. Hierzu verwenden wir die neue Template-Sprache, um eine dynamische Liste einzufügen.

Personalisieren der E-Mail mit den Details der bestellten Artikel

Die folgenden Variablen können direkt in eine dynamische Liste in Ihrem SendinBlue-Template eingefügt werden:
 
Artikeldaten Fügen Sie diesen Platzhalter in Ihr Template ein
Name {{ item.name }}
SKU {{ item.sku }}
ID des gekauften Artikels (interne ID des BigCommerce-Systems) {{ item.id }}
ID der gekauften Produktvariante (interne ID des BigCommerce-Systems) {{ item.variant_id }}
Preis {{ item.price }}
Menge {{ item.quantity }}
Storefront-Link zum gekauften Artikel {{ item.url }}
Bild {{ item.image }}

 

Wählen Sie im Drag & Drop-Editor den gewünschten Block, in dem die nicht bestellten Artikel angezeigt werden sollen.

  1. Klicken Sie auf das Stift-Icon, um die Einstellungen für den Design-Block zu bearbeiten.
  2. Aktivieren Sie die Option Dynamische Liste.
  3. Geben Sie im Feld Parameter items ein.
  4. Geben Sie im Feld Variable item ein.
  5. Legen Sie die Obergrenze für die angezeigten Artikel fest. Wenn beispielsweise 5 Artikel vorhanden sind und Sie 3 als Obergrenze festlegen, werden nur 3 in der E-Mail angezeigt.

bigcommerce_PP_items.png

Fügen Sie nun die Variablen zu Ihrem E-Mail-Template hinzu. Im obigen Beispiel haben wir die folgenden Variablen hinzugefügt:

  • {{ item.name }} - der Name des Artikels
  • {{ item.quantity }} - die Menge des Artikels
  • {{ item.price | floatformat: 2 }} - der Preis des Artikels

Wählen Sie die Call-To-Action (CTA)-Schaltfläche, um den Artikel-Link hinzuzufügen. Geben Sie in der rechten Seitenleiste unter "Link" {{ item.url }} ein.

bigcommerce_PP_item.url.png

Wählen Sie das Bild, um das Bild des Artikels hinzuzufügen. Wählen Sie in der rechten Seitenleiste unter "Bildquelle" "Aus URL" und geben Sie {{ item.image }} ein.

bigcommerce_PP_item.image.png

Wenn Sie Ihr Design abgeschlossen haben, klicken Sie auf die grüne Schaltfläche "Speichern & Verlassen". Klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Speichern & Aktivieren".

2. Erstellen des Workflows für E-Mails nach der Bestellung

Gut zu wissen: Ein Kunde muss durch seine E-Mail-Adresse identifiziert werden, um den Workflow auszulösen, d. h., er muss sich bei seinem Konto in Ihrem BigCommerce-Shop anmelden oder bei der Bezahlung seine E-Mail-Adresse angeben.

Navigieren Sie zum Bereich Automation in Ihrem SendinBlue-Konto.

Klicken Sie auf + EINEN NEUEN WORKFLOW ERSTELLEN, wählen Sie dann "Bestellungsaufgabe" und befolgen Sie die Schritte.

  1. Schritt 1/3 - Ein Event tritt ein
    • Wählen Sie "Custom Event (Track Event)".
    • Geben Sie order_completed ein.
    • Klicken Sie auf WEITER.
  2. Schritt 2/3 - Eine Zeitverzögerung hinzufügen
    • Wählen Sie eine Zeitverzögerung. Zum Beispiel 5 Sekunden.
    • Klicken Sie auf WEITER.
  3. Schritt 3/3 - Eine E-Mail senden
    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste das E-Mail-Template, das Sie soeben erstellt und aktiviert haben.
    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Meine Event-Daten zum Personalisieren der E-Mail verwenden".
    • Wählen Sie "Die Event-Daten, die den Workflow ausgelöst haben".
    • Klicken Sie auf FERTIGSTELLEN.

Wenn Ihr Workflow vollständig ist, klicken Sie auf FERTIG, um ihn zu speichern und zu aktivieren.

3. Beispiel

Nehmen wir an, Kunde Jean Blue jean.blue@sendinblue.com hat die folgenden 3 Artikel in Ihrem Shop gekauft.

save image

Ihr Template sieht wie folgt aus.

bigcommerce_PP_template.png

Die E-Mail, die an Jean Blue jean.blue@sendinblue.com gesendet wird, sieht wie folgt aus.

bigcommerce_PP_email.png

 

Weitere Ressourcen

Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: support@sendinblue.com.