Kaufabbrecher zurückholen: automatisch E-Mails versenden (Schritt 3)

E-Commerce-Unternehmen können entgangene Umsätze mit einer effektiven Strategie für Kaufabbrüche zurückgewinnen. SendinBlue unterstützt sie dabei, indem es seinen Nutzern die nötigen Tools zur Verfügung stellt, um:

  1. das Verhalten von Käufern auf ihrer Website zu verfolgen (hier geht‘s zur Anleitung)
  2. mit den nicht gekauften Produkten personalisierte E-Mail zu erstellen (hier geht‘s zur Anleitung)
  3. zum richtigen Zeitpunkt Kaufabbruch-E-Mails zu senden

In diesem Tutorial beschäftigen wir uns mit Schritt 3: dem automatischen Versand von Kaufabbruch-E-Mails mit unserem einsatzbereiten Warenkorb-Workflow.

Screenshot_2019-07-18_at_2.27.43_PM.png

Standardmäßig hat der Workflow für Kaufabbrüche folgende Funktionen:

  • Er wird ausgelöst, sobald ein neuer Warenkorb erstellt wird.
  • Er versendet eine Follow-up-E-Mail an den Käufer.
  • Er erkennt, wenn die Artikel im Warenkorb gekauft oder entfernt werden (der Workflow wird beendet).
  • Und er erkennt, wenn der Warenkorb aktualisiert wird (startet den Workflow erneut).

Überblick

In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie Ihren Kaufabbruch-Workflow erstellen und Folgendes festlegen:

1. Erstellen Ihres Kaufabbruch-Workflows

Klicken Sie in der Automation-App auf die Schaltfläche Einen neuen Workflow erstellen und wählen Sie den Workflow aufgegebener Warenkorb.

Sie werden durch eine Reihe von sechs schnellen Schritten geleitet, um Ihren Workflow anzupassen.

giphy.gif

2. Wählen Ihrer Events für Kaufabbrüche

SendinBlue kann Events genannte Meldungen von Ihrer Website erhalten. Sie enthalten Informationen zu wesentlichen Aktivitäten, beispielsweise zur Bestellung eines Warenkorbs.

Kaufabbruch-Workflows verwenden drei einmalige Events. Der Workflow fordert Sie auf, den Namen jedes Events zu bestätigen oder zu aktualisieren.

abandoned-cart_3_EN.png

Die Standardnamen werden automatisch ausgefüllt, können jedoch bei Bedarf geändert werden.

  1. cart_updated: Dieses Event informiert darüber, dass ein Warenkorb erstellt oder  aktualisiert wurde.
      • In Schritt 1 startet dieses Event den Workflow.
      • In Schritt 6 startet dieses Event den Workflow von vorne.
  2. order_completed: Dieses Event informiert darüber, dass ein Warenkorb gekauft wurde.
      • In Schritt 4 entfernt dieses Event den Kontakt aus dem Workflow.
  3. cart_deleted: Dieses Event informiert darüber, dass Produkte aus einem bestehenden Warenkorb gelöscht wurden.
      • In Schritt 5 entfernt dieses Event den Kontakt aus dem Workflow.

Gut zu wissen: Diese Event-Namen werden durch die Methode bestimmt, die Ihre Website für das Tracking und das Teilen von Kaufabbruch-Daten mit SendinBlue verwendet, entweder über ein Plug-in oder durch benutzerdefinierte Tracking-Events. (Bitte beziehen Sie sich für weitere Details auf dieses Tutorial.) Wenn ein Kollege das Tracking für Sie konfiguriert, bitten Sie ihn, Ihnen die Event-Namen anzugeben.

Wenn Ihre OpenCart-Website das SendinBlue-Plug-in verwendet, heißt #1 cart_created (statt "cart_updated").

Als Best Practice schlägt der Workflow Follow-up-E-Mail 2 Stunden nach der Warenkorberstellung (Schritt 2)

Sie können die Fristen an Ihre Anforderungen anpassen. abandoned-cart_4_EN.png

4. Wahl Ihrer E-Mail-Templates für Kaufabbrüche

Wenn Sie den Workflow-Schritt 3 erreichen, um eine E-Mail zu senden, generiert SendinBlue automatisch ein Platzhalter-/Standard-Template zur Verwendung in Ihrem Workflow. Sie können Ihr eigenes E-Mail-Template wählen oder das Standard-Template beibehalten.

Gut zu wissen: Wenn Sie noch kein Kaufabbruch-Template erstellt haben, folgen Sie den Anweisungen in diesem hilfreichen Tutorial. Das Standard-Template muss vor der Aktivierung Ihres Workflows personalisiert oder ersetzt werden.

Wählen Sie diese Optionen, um eine genaue Personalisierung zu ermöglichen:

  • Meine Event-Daten zum Personalisieren der E-Mail verwenden
  • Daten aus dem letzten erhaltenen Event

Anschließend wird Ihr personalisiertes E-Mail-Template die Produktdetails für jeden Käufer, der seinen Kauf abbricht, empfangen und einfügen.

abandoned-cart_5_EN.png

 

Nächste Schritte

Workflow-Schritte hinzufügen oder entfernen

Um weitere Schritte zu Ihrem Workflow hinzuzufügen, wie beispielsweise eine vierte Follow-up-E-Mail, schließen Sie die voreingestellten Schritte im Workflow-Builder ab. Anschließend können Sie über den Punkt navigieren, an dem Sie einen zusätzlichen Schritt einfügen möchten, und auf das Plus-Zeichen (+) klicken.

Sie können außerdem Schritte entfernen, indem Sie über den Schritt navigieren und auf das rote (X) klicken.

abandoned-cart_6_EN.gif