Erfordert die DSGVO die Verwendung eines Double-Opt-in-Anmeldeverfahrens?

Bei der Verwendung eines Double-Opt-in-Anmeldeverfahrens muss jeder neue Abonnent seine Anmeldung durch einen Klick in einer E-Mail bestätigen, die nach der Anmeldung automatisch an ihn versendet wird. Dieses Vorgehen bietet viele Vorteile für die Zustellbarkeit, es ermöglicht die Überprüfung der Existenz der E-Mail-Adresse und bestätigt zugleich das aufrichtige Interesse des Abonnenten.

Die Verwendung eines Double-Opt-in-Verfahrens wird von der DSGVO jedoch NICHT vorgeschrieben. Obwohl es sich um ein bewährtes Verfahren handelt, wird es in der Verordnung nicht einmal erwähnt.