Mit der Sendinblue Template-Sprache personalisierte E-Mails testen

In diesen Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie Ihre E-Mail, die mit der Sendinblue Template-Sprache personalisiert wurden, testen können, um sicherzustellen, dass alle Inhalte korrekt angezeigt werden.

Gut zu wissen

So testen Sie eine E-Mail

Nachdem Sie ein E-Mail-Template oder eine Kampagne mit Platzhaltern für Kontaktattribute und Transaktionsparameter erstellt haben, möchten Sie möglicherweise sicherstellen, dass die Platzhalter korrekt durch die Informationen Ihrer Kontakte und die Ereignisse ersetzt werden.

💡 Gut zu wissen
Falls Ihre E-Mail Platzhalter für Kontaktattribute enthält, stellen Sie sicher, dass Ihre Sendinblue-Kontaktliste eine E-Mail-Adresse und einen Attribut-Wert für den Kontakt enthält, den Sie für den Test Ihrer E-Mail verwenden. Falls der Attributwert in Ihrer Kontaktliste leer ist, wird der Wert entweder leer oder mit Ihrem Fallback-Text angezeigt.

Sendinblue bietet drei Optionen, um Ihre Personalisierung zu testen:

Eine Test-E-Mail versenden

Die Option Test senden ermöglicht es:

  • zu prüfen, wie der Inhalt Ihrer E-Mail im Posteingang des Empfängers angezeigt wird,
  • sicherzustellen, dass Kontaktattribute korrekt durch die Informationen des Kontakts ersetzt werden,
  • sicherzustellen, dass Transaktionsparameter korrekt durch die Ereignis-Informationen ersetzt werden.

Beschränkungen

Bitte beachten Sie, dass die Option Test-E-Mail senden Ihre Platzhalter möglicherweise nicht ersetzt, abhängig von:

  • der Art von E-Mail, die Sie erstellen (Kampagne oder Template),
  • der Art von Platzhaltern, die Sie in Ihre E-Mail eingefügt haben (Kontaktattribute oder Transaktionsparameter).

 

E-Mail-Kampagne E-Mail-Template

Kontaktattribute

Falls Ihre Sendinblue-Kontaktliste eine existierende E-Mail-Adresse und einen Attributwert enthält, wird der Wert durch die Information des Kontakts ersetzt.
Transaktionsparameter

Die Parameterwerte werden in Ihrer Test-E-Mail nur in den folgenden Fällen ausgefüllt:
- die Kampagne wurde mit dem API-Anruf v3 erstellt UND während des Erstellungsanrufs wurden Parameter gesendet, oder
- die Kampagne wurde in Sendinblue erstellt und Parameter wurden als Teil des API-Anrufs v3 zur Aktualisierung von Kampagnen übermittelt, bevor die Test-E-Mail gesendet wurde.

Die Parameterwerte in Ihrer Test-E-Mail werden leer angezeigt, da die Parameter zum Zeitpunkt des Versands ausgefüllt werden, wenn der API-Anruf eingeht oder wenn der Automation Workflow durch ein Ereignis ausgelöst wird.

 

 

 

So verwenden Sie eine Test-E-Mail

Über den Editor

Um eine Test-E-Mail direkt über den Editor zu versenden:

  1. Wenn Sie das Design Ihrer E-Mail abgeschlossen haben, klicken Sie auf Aktion > Eine Test-E-Mail senden (neuer Drag & Drop-Editor) oder auf Eine Test-E-Mail senden (klassischer Drag & Drop-Editor).
    mceclip0.png
  2. Geben Sie die E-Mail-Adresse(n) des Kontakts bzw. der Kontakte ein, an die die Test-E-Mail gesendet werden soll.
  3. Klicken Sie auf Test senden.

Ihre Test-E-Mail wird gesendet und Sie können sie überprüfen, um sicherzustellen, dass die Platzhalter korrekt ersetzt werden.

Im Schritt "Entwurfsprüfung"

Um im Schritt "Entwurfsprüfung" eine Test-E-Mail zu senden:

  1. Wenn Sie das Design Ihrer E-Mail abgeschlossen haben, klicken Sie auf Fortfahren (Neuer Drag & Drop-Editor) oder Speichern und Verlassen (klassischer Drag & Drop-Editor).
  2. Klicken Sie im Schritt Entwurfsprüfung auf Einen Test senden.
    mceclip2.png
  3. Hier haben Sie zwei Optionen:
    • Geben Sie die E-Mail-Adresse(n) des Kontakts bzw. der Kontakte ein, an die Sie die Test-E-Mail senden wollen, oder
    • senden Sie die Test-E-Mail an Ihre Testliste.
      2021-06-28_14-47-06.png
  4. Klicken Sie auf Einen Test senden.

Ihre Test-E-Mail wird gesendet und Sie können sie überprüfen, um sicherzustellen, dass die Platzhalter korrekt ersetzt werden.

Vorschau Ihrer E-Mail aus Empfängersicht

Die Option Vorschau als Empfänger ermöglicht es Ihnen:

  • schnell zu prüfen, wie der Inhalt Ihrer E-Mail im Posteingang des Empfängers angezeigt wird,
  • sicherzustellen, dass Kontaktattribute korrekt durch die Informationen des Kontakts ersetzt werden,
  • sicherzustellen, dass Transaktionsparameter korrekt durch die Event-Informationen ersetzt werden.

💡 Gut zu wissen
Diese Option ist nur im neuen Drag & Drop Editor verfügbar.

So zeigen Sie eine Vorschau Ihrer E-Mail aus Empfängersicht an

Über den Editor

Um eine Vorschau Ihrer E-Mail aus Empfängersicht anzuzeigen:

  1. Klicken Sie auf Aktion > Vorschau als Kunde, wenn Sie mit der Gestaltung Ihrer E-Mail fertig sind.
    mceclip6.png
  2. Suchen Sie die E-Mail-Adresse(n) des Kontakts bzw. der Kontakte aus deren Sicht Sie eine Vorschau der E-Mail anzeigen wollen.
  3. Wenn Ihre E-Mail Transaktionsparameter enthält, fügen Sie Ihre JSON-Daten so ein wie sie in Ihrem API-Anruf angezeigt würden.
    mceclip1.png
  4. Klicken Sie auf Vorschau aktualisieren.

Ihre E-Mail-Vorschau wird angezeigt und Sie können sie überprüfen, um sicherzustellen, dass die Platzhalter korrekt ersetzt werden.

Im Schritt "Entwurfsprüfung"

Um im Schritt "Entwurfsprüfung" eine Vorschau Ihrer E-Mail aus Empfängersicht anzuzeigen:

  1. Klicken Sie auf Fortfahren (Neuer Drag & Drop-Editor) oder Speichern und Verlassen (klassischer Drag & Drop-Editor), wenn Sie mit der Gestaltung Ihrer E-Mail fertig sind.
  2. Klicken Sie auf dem Bildschirm "Entwurfsprüfung" auf Vorschau und wählen Sie Vorschau als Empfänger.
    mceclip4.png
  3. Hier haben Sie zwei Optionen:
    • Testen Sie Ihre Kontaktattribute - Wählen Sie in der Registerkarte Kontaktdaten einen Kontakt oder geben Sie seine E-Mail-Adresse ein, oder
      mceclip8.png
    • Testen Sie Ihre Transaktionsparameter - Fügen Sie Ihre JSON-Daten in die Registerkarte Dynamische Daten so ein wie sie in Ihrem API-Anruf angezeigt würden.
      mceclip7.png
  4. Klicken Sie auf Vorschau generieren.

Ihre E-Mail-Vorschau wird angezeigt und Sie können sie überprüfen, um sicherzustellen, dass die Platzhalter korrekt ersetzt werden.

Einen API-Anruf verwenden

Um eine E-Mail mit Platzhaltern für Transaktionsparameter zuverlässig zu testen, empfehlen wir Ihnen, das E-Mail-Template oder die Kampagne wie gewohnt zu erstellen, und das E-Mail-Template oder die Kampagne dann mit dem geeigneten API-Anruf zu versenden:

Ihr API-Anruf muss Sie als Empfänger identifizieren und Daten für die Transaktionsparameter in Ihrem E-Mail-Template oder Ihrer Kampagne enthalten.

💡 Gut zu wissen:
Korrekt strukturierte API-Anrufe erhalten eine Code-200-Antwort, fehlerhafte API-Anrufe erhalten eine sofortige Code-400-Antwort.

⏭️ Nächste Schritte