Erstellen und Anpassen von Transaktions-E-Mail-Templates

❗️ Wichtig
Wenn Sie ein Template bearbeiten, das mit der alten Template-Sprache erstellt wurde (normalweise vor dem 21. September 2018), beziehen Sie sich bitte auf dieses Tutorial oder aktivieren Sie die neue Template-Sprache, um sie zu verwenden.

Dieses Tutorial bietet eine Übersicht über die Erstellung und die dynamische Anpassung von Templates zur Verwendung mit den Sendinblue Transaktions- und Automation-Plattformen.

Auf der Sendinblue Transaktionsplattform (SMTP) können Sie die Transaktions-E-Mails erstellen und infolge einer Anfrage oder einer Aktion eines Kontakts (z. B. Auftragsbestätigung, Zurücksetzen des Passworts, Benachrichtigung usw.) versenden. Denken Sie daran, dass E-Mails, die im Rahmen eines Automation-Workflows versendet werden, über unsere Automation-Plattform zugestellt werden.

Erste Schritte

💡 Gut zu wissen
Beim Versand einer Transaktions-E-Mail über die API können Sie das HTML-Template in den API-Aufruf integrieren, statt das Template auf dem Sendinblue-Interface zu speichern.

Anpassen von E-Mail-Templates

Sie haben mehrere Möglichkeiten zum Anpassen von E-Mail-Templates, die von der neuen Template-Sprache von Sendinblue unterstützt werden.

Hinzufügen von Platzhaltern für empfängerspezifische Inhalte

Diese Platzhalter für Inhalte werden Variablen genannt. Sendinblue bietet Ihnen die Möglichkeit, drei Arten von Variablen in Ihre E-Mail-Templates einzufügen:

Anwenden von bedingter Logik auf Ihr Template

Sie können festlegen, ob und wie Inhalt in Ihren Templates für Ihre Empfänger sichtbar ist. Diese Logik wird durch die Anwendung von Tags um oder in Ihren Content-Blöcken etabliert.

Das if-Tag

Dieses Tag ermöglicht es Ihnen, zu überprüfen, ob ein Ausdruck wahr ist, und die E-Mail basierend auf dem Ergebnis anzupassen. Beispiel: "Diesen Inhalt anzeigen, wenn das Attribut des Kontakts für die Lieblingsfarbe "blau" ist."

Sie können auch komplexere "If"-Statements verwalten, die eine Überprüfung für falsche Werte, mehrere Bedingungen oder mehrere Entscheidungsäste ermöglichen.

Wenn Sie if verwenden, können Sie ganze Inhaltsblöcke zu einem Template hinzufügen oder daraus entfernen oder Inhalte in einem Block ändern. Beispiel: Wenn (if) das Kontaktattribut für das Geschlecht = männlich, wollen Sie möglicherweise ein Bild von Herrenbekleidung einfügen.

Das for-Tag

Dieses Tag ermöglicht es Ihnen, über Elemente in einer Sequenz zu iterieren und sie als Liste in Ihrer E-Mail anzuzeigen. Es ist besonders leistungsstark, wenn es mit Ihren Transaktionsparametern kombiniert wird, und zudem hilfreich, wenn Sie ein Template erstellen, das eine unbekannte Zahl an Elementen in einer Liste beinhalten soll.

Mit for können Sie komplexe Aufgaben ganz einfach durchführen und beispielsweise eine dynamische Produktliste in Ihr Template einfügen.

💡 Gut zu wissen
Sie können if- und for-Bedingungen sehr einfach und ohne jegliche Codierung nutzen, indem Sie die Funktion Anzeigebedingungen im Drag & Drop Editor verwenden. Erfahren Sie hier mehr über die Verwendung von if- und for-Bedingungen.

Ändern von Variablen in Ihrem Template (Filter)

Sie können die Formatierung des Inhalts von Variablen in Ihrem Template ändern, indem Sie Filter anwenden:

⏭️ Nächste Schritte

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: Erstellen Sie einfach ein Ticket über Ihr Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie uns hier kontaktieren.