Richtlinien für Websites von Retargeting-Kampagnen

Bei der Überprüfung Ihrer Retargeting-Werbekampagne wird auch Ihre Website überprüft, um sicherzustellen, dass sie den Erwartungen unserer Partner-Websites entspricht.

Bitte beachten Sie diese Website-Richtlinien:

Voll funktionstüchtige Website

Ihre Website muss vollständig gebaut und voll funktionstüchtig sein, bevor Sie Ihre Kampagne starten können. Anzeigen, die auf Landingpages verweisen, auf denen der Hinweis "Demnächst verfügbar/Im Aufbau" usw. angezeigt wird, werden nicht genehmigt.

Sämtliche Navigationslinks müssen funktionstüchtig sein und zu aktiven Seiten führen. Unvollständige oder leere Seiten stellen einen Ablehnungsgrund dar.

Ihre Websites sollten zudem möglichst keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler enthalten.

Einfache Verständlichkeit

Transparenz gegenüber Ihren Nutzern ist eine Voraussetzung. Sie müssen Ihr Produkt oder die Dienstleistungen, die Sie den Benutzern anbieten, klar und genau erklären. Sie benötigen zudem klare Geschäftsbedingungen, eine vollständige Datenschutzrichtlinie, einen "Über uns"-Bereich und geschäftliche Kontaktinformationen.

Verwenden Sie den Test bezüglich des Unternehmensleitbilds: Die Besucher sollten in der Lage sein, ohne persönliche Daten einreichen zu müssen, den Zweck Ihrer Website durch die auf der Landingpage oder der Hauptseite verfügbaren Informationen zusammenzufassen.

Nutzen

Sie müssen Folgendes beachten:

  • Ist der primäre Inhalt Ihrer Website Ihr Eigentum? (einschließlich gesponserter Content)
  • Wenn Sie Content von Dritten sammeln: Bietet er zusätzlichen Nutzen, den der Anbieter des Originalinhalts nicht bieten kann?
  • Wird der Nutzen Ihren Besuchern auf der Website klar kommuniziert?

Content-Aggregations-Websites können Retargeting-Kampagnen verwenden, wenn sie diese Richtlinien befolgen.

Unterstützen Sie Ihre Behauptungen

Alle Inhalte müssen genau, informativ und aktuell sein. Ihre Behauptungen sollten leicht überprüfbar sein. Wenn eine Garantie geboten wird, sollten die Bedingungen klar gekennzeichnet sein.

Websites dürfen keine Taktiken verwendet, um den Ruf des Unternehmens fälschlich zu verbessern oder Angebote falsch darzustellen. Dies umfasst:

  • Falsche Bewertungen oder Erfahrungsberichte
  • Falsche Zertifizierungen
  • Falsche Unterstützung
  • Irreführende oder unklare Geschäftsbedingungen
Familienfreundlichkeit

Neben dem Inhalt der Anzeigen muss auch der Inhalt Ihrer Website für alle Altersgruppen geeignet sein. Sie darf keine nicht jugendfreien Konzepte enthalten.

Spam-Methoden

Diese Methoden werden verwendet, um Ihre Besucher abzulenken, ohne den Inhalt Ihrer Website zu bereichern. Beispiele für Spam-Methoden:

  • Übermäßige Zeichensetzung, Schriftarten oder Formatierung
  • Strategien, die mit Browser-Funktionen interferieren
  • Strategien, die Systemfunktionen nachahmen
  • Websites, die zum Download zusätzlicher Software auffordern, um Elemente anzuzeigen
  • Die Verwendung von Spyware oder Malware
Malware ist verboten

Inhalte, die als böswillig angesehen werden, oder mit denen versucht wird, den Überprüfungsprozess von Anzeigen zu umgehen, dürfen nicht angezeigt werden.

Malware ist eine bestimmte Art von Software, die mit dem Ziel entwickelt wird, einen Computer zu schädigen, zu infiltrieren oder seine Funktion zu stören. Sämtliche Elemente, die ohne die Einwilligung des Benutzers auf sensitive Informationen zugreifen könnten, sind verboten. Dazu gehören Viren, Würmer, Spyware, Adware und Trojaner.

Bitte beachten Sie: Das Mining von Kryptowährungen, bei dem die Browser-CPU von ahnungslosen Besuchern verwendet wird, ist verboten.

 

Weitere Ressourcen