Identifizieren & Entfernen von ausgesetzten Kontakten

Suche nach ausgesetzten Kontakten

Rufen Sie die Registerkarte Kontakte auf und klicken Sie auf die blaue Schaltfläche Erweiterte Suche & Segmentierung, um ausgesetzte Kontakte zu identifizieren und alle Suchoptionen anzuzeigen.

Wählen Sie im Dropdown-Menü die Option Ausgesetzte Kontakte und den Kontakttyp, den Sie suchen möchten: Alle, Analyse im Gange oder Abgelehnt.

flagged-contacts_4_EN.png

Nach der Auswahl können Kontakte durch die Wahl einer Aktion oder der Option Export verwaltet werden.

flagged-contacts_5_EN.png

Zwei Arten von ausgesetzten Kontakten

1. Status-Flag: Analyse im Gange

Wenn Sie eine im Vergleich zur Größe Ihrer aktuellen Kontaktliste große Zahl neuer E-Mail-Adressen importieren, werden diese möglicherweise zur Analyse markiert, bevor Sie sie über SendinBlue kontaktieren können.

Sie erhalten eine Benachrichtigung mit der Option, mit dem Import und der Kontaktanalyse fortzufahren oder den Import abzubrechen und eine kleinere Liste zu importieren.

flagged-contacts_1_EN.png

Die neuen Kontakte werden erst in der Gesamtzahl Ihrer Kontakte berücksichtigt, wenn Sie mit dem Import fortfahren.

Nach dem Import erhalten ausgesetzte Kontakte den Status Analyse im Gange und werden in Ihrer Kontaktliste grau angezeigt.

flagged-contacts_2_EN.png

Ein Mitarbeiter des SendinBlue Kundendienstes wird die neuen Kontakte umgehend analysieren und per E-Mail weitere Informationen zu der Liste anfordern. Nach der Analyse der Kontakte können sie E-Mail-Kampagnen via SendinBlue erhalten.

2. Status-Flag: Abgelehnt

Beim Versand der ersten SendinBlue-Kampagne an neu analysierte Kontakte wird ihr Engagement-Level überwacht. Wenn ihre Öffnungs- und/oder Klickrate darauf hindeutet, dass sie dem Erhalt Ihrer E-Mails nicht kürzlich oder nicht direkt mit dem Opt-in-Verfahren zugestimmt haben, erhalten sie den Status Abgelehnt.

Ohne weitere Schritte zur Optimierung der Liste können über SendinBlue keine Nachrichten mehr an abgelehnte Kontakte versendet werden.

Um einige der abgelehnten Kontakte in SendinBlue weiter zu verwenden, müssen sie endgültig gelöscht und neu importiert werden.

Hinweis: Bitte gehen Sie sorgfältig vor und importieren Sie nur Kontakte, die sich vor Kurzem mit dem Opt-in-Verfahren angemeldet haben. Wenn der Import von neuen Kontakten wiederholt zu abgelehnten Listen führt, wird Ihr Konto möglicherweise weiteren Analysen unterzogen oder endgültig deaktiviert.

Verwalten von abgelehnten Kontakten

Kontakte mit dem Status Abgelehnt können nicht über SendinBlue kontaktiert werden. Wir empfehlen, sie mithilfe der Aktion Endgültig löschen aus Ihrem Konto zu entfernen.

Möglicherweise möchten Sie diese Kontakte vorher zur weiteren Bearbeitung exportieren.

Wenn Sie nur die aktuellsten Kontakte erneut über SendinBlue kontaktieren möchten, optimieren Sie die Kontaktliste und importieren Sie die überarbeitete Liste.