Mit Zapier Anwendungen in SendinBlue integrieren

Zapier

Mit Zapier können Sie Ihre Anwendungen ganz einfach mit Ihrem SendinBlue-Konto verknüpfen. In diesem Tutorial nehmen wir Google Sheets als Beispiel, um Ihnen zu zeigen, wie Sie mit Zapier eine Anwendung in SendinBlue integrieren können.

1. So verwenden Sie SendinBlue in Zapier

Um SendinBlue mithilfe von Zapier mit einem Dienst zu verbinden, melden Sie sich bei Ihrem Zapier-Konto an oder registrieren Sie sich hier. Um eine Verbindung zwischen SendinBlue und einer Anwendung herzustellen, müssen Sie einen "Zap erstellen", indem Sie auf die Schaltfläche "Make a Zap!" im Header der Zapier-Seiten klicken.

zapier_integration_app_1

Um neue Kontakte einer Anwendung zu SendinBlue hinzuzufügen, müssen Sie zunächst die betreffende Anwendung auswählen. Wenn Sie neue SendinBlue-Kontakte in eine andere Anwendung importieren möchten, müssen Sie diese zunächst mit SendinBlue verknüpfen. In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen die erste Option: den Import neuer Kontakte aus einer anderen Anwendung in Ihr SendinBlue-Konto.

2. Konfiguration der anderen Anwendung

Wählen Sie hierzu die gewünschte Anwendung. In unserem Beispiel nehmen wir Google Sheets (Google-Anwendung). Befolgen Sie die Schritte zum Verbinden Ihres Google Sheets-Kontos oder Ihres Kontos bei einer anderen Anwendung mit Zapier.

zapier_integration_app_2  

Wählen Sie einen „Trigger“ für die betreffende Anwendung. "Trigger" sind die Aktionen, die Sie ausführen möchten, im Allgemeinen das Hinzufügen eines Kontakts zu der Anwendung. Befolgen Sie dann die Schritte zum Konfigurieren dieser Anwendung in Zapier.

3. Konfiguration von SendinBlue

Nach der Konfiguration der anderen Anwendung auf Zapier müssen Sie nur noch die Zapier-Verbindung mit SendinBlue herstellen. Zunächst werden Sie aufgefordert, die Aktion auszuwählen, die Sie mit SendinBlue ausführen möchten. Unsere einzige Option ist hier "Einen neu angemeldeten Kontakt hinzufügen". Klicken Sie einfach auf die gewünschte Aktion und bestätigen Sie dann mit einem Klick auf "Save + Continue".

zapier_integration_app_7

Anschließend werden Sie aufgefordert, Ihren API-Schlüssel einzugeben.

zapier_integration_app_3

  Um Ihren API-Schlüssel zu erhalten, müssen Sie sich zunächst bei Ihrem SendinBlue-Konto anmelden und durch einen Klick auf das Menü oben rechts in SendinBlue den Bereich „Mein Konto“ aufrufen. Rufen Sie dann die Seite "SMTP & API" auf.

zapier_integration_app_9

Wählen Sie den API-Schlüssel "v2 & Plugins". Wählen Sie den API-Schlüssel aus, kopieren Sie ihn und fügen Sie ihn in Zapier ein.

zapier_integration_app_5

Anschließend müssen Sie die SendinBlue-Kontaktliste wählen, in die die neuen Kontakte aus der Anwendung importiert werden sollen. Als Nächstes müssen Sie das Attribut "E-Mail" der Anwendung wählen, indem Sie auf die Registerkarte rechts neben dem E-Mail-Feld klicken. Auf Wunsch können Sie ergänzende Attribute hinzufügen (zum Beispiel Name, Vorname).

zapier_integration_app_8

 

Nachdem die Felder synchronisiert wurden, überprüfen Sie die Test-Stichproben, um sicherzustellen, dass die Daten mit den angegebenen Attributen übereinstimmen. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche "Continue". Wählen Sie den Namen Ihres "Zaps" und bestätigen Sie mit der Schaltfläche "Turn Zap On". Das war's auch schon! Alle neu zu Ihrer Google Spreadsheet-Seite hinzugefügten Kontakte werden in Zukunft automatisch in Ihr SendinBlue-Konto importiert. Mit Zapier können Sie SendinBlue somit mit allen von Zapier unterstützten Diensten verknüpfen.