Änderung der Yahoo-Richtlinie für die DMARC-Signatur

Yahoo hat seine DMARC-Richtlinie geändert, um die Verwendung einer @yahoo.com-Adresse oder einer anderen Yahoo-Domain (@yahoo.de usw.) durch dritte oder andere Parteien als Yahoo zu verbieten. Alle von einer Yahoo-Adresse versendeten E-Mails werden von den Posteingängen Ihrer Kontakte abgelehnt und nicht zugestellt. Daher können Yahoo-E-Mail-Adressen nicht mehr als Absender für eine Kampagne oder eine Transaktions-E-Mail verwendet werden, andernfalls besteht die Gefahr, dass Ihre E-Mails nicht mehr zugestellt werden.

Weitere Informationen:

Yahoo verwendet 'p=reject' als DMARC-Richtlinie. Alle E-Mails ohne "Domain Keys Identified Mail" (DKIM) oder Sender Policy Framework (SPF) werden abgelehnt und generieren einen Softbounce. Diese Maßnahme wurde von Yahoo ergriffen, um effizient gegen Spam und Phishing vorzugehen.

Sie wurde 2014 eingeführt. Gmail und AOL verwenden dieselbe DMARC-Richtlinie, daher empfehlen wir die Verwendung einer E-Mail-Adresse mit dem Domainnamen Ihrer Website oder eines anderen Domainnamens in Ihrem Besitz. Dies wirkt sich positiv auf Ihre Zustellbarkeit aus.