Verwalten Ihres White-Label-Kontos

Ihr SendinBlue White-Label-Konto wurde erstellt. Normalerweise wurde Ihnen die Erstellung per E-Mail bestätigt. In diesem Tutorial erklären wir Ihnen die Verwendung Ihres Administratorkontos zur Verwaltung Ihrer Unterkonten. Melden Sie sich bei Ihrem SendinBlue-Konto an, klicken Sie auf "Mein Konto" und dann auf Mein Wiederverkäufer-Konto. (Achtung: Verwechseln Sie das über SendinBlue zugängliche übergeordnete Konto nicht mit den über Ihre personalisierte URL zugänglichen Unterkonten.)

 

 

1. Wunschgemäße Personalisierung der Benutzeroberfläche

Durch die Personalisierung der Benutzeroberfläche können Sie die SendinBlue-Plattform nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Hierzu können Sie Folgendes hochladen: - Ihr Logo: Es wird auf der Anmeldeseite für Ihre Unterkonten auf Ihrer White-Label-Plattform angezeigt. - Ihr Icon: Es wird im Header oben links auf allen Benutzeroberflächen Ihrer White-Label-Plattform angezeigt. Sie können außerdem die Farbe der Links, der Schaltflächen und des Hintergrunds wählen. 

2. Erstellen eines Benutzers oder eines Unterkontos

Mit dem White-Label-Angebot können Sie eigenständig Unterkonten/Benutzer erstellen. Bei der Erstellung eines Benutzers wählen Sie seine E-Mail-Adresse für die Anmeldung und sein Passwort. Zur Information: Der API-Schlüssel jedes Benutzers wird ebenfalls über dieses Benutzerprofil abgerufen.

3. Verbinden einer dedizierten IP-Adresse mit einem Benutzer oder einem Unterkonto

Nach der Konfiguration der IP-Adresse(n) sind folgende Aktionen erforderlich:

1. Verbinden der IP-Adresse(n) Ihrer Wahl mit dem White-Label-Konto. Klicken Sie hierzu unten rechts auf "IP-Adresse verbinden" und wählen Sie die IP-Adresse(n), die Sie mit Ihrem White-Label-Konto verwenden möchten.

2. Zuweisen dieser IP-Adresse(n) zu den einzelnen Benutzerkonten. Klicken Sie hierzu für jeden Benutzer neben dem Feld "Verbundene IP-Adressen" auf "Hinzufügen". Sie können einem Benutzer mehrere IP-Adressen zuweisen. Dadurch werden die von diesem Benutzer weitergeleiteten Kampagnen zufällig auf die IP-Adressen des Pools verteilt

Tipp: Je nach Kunden, der Empfindlichkeit ihrer Sendungen und der Qualität ihrer Kontaktdatenbanken empfehlen wir Ihnen die Verwendung einer dedizierten IP-Adresse für jedes Unterkonto.

4. Zuweisen von E-Mail- und/oder SMS-Guthaben

Die Anzahl der E-Mail-Guthaben, die in Ihrem Monatsangebot enthalten ist, wird oben links angezeigt (in unserem Beispiel 150 000 Guthaben). Sie können Ihren Unterkonten diese Guthaben frei zuweisen.

  • Um E-Mail-Guthaben zu einem Ihrer Unterkonten hinzuzufügen, klicken Sie einfach auf das (+)-Symbol in der Spalte "verbleibende E-Mail-Guthaben".
  • Um E-Mail-Guthaben aus einem Ihrer Unterkonten zu entfernen, klicken Sie auf das (-)-Symbol in der Spalte "verbleibende E-Mail-Guthaben".

 E-Mail-Guthaben sind ab dem Datum des Abonnementabschlusses 30 Tage gültig. Wenn Ihr E-Mail-Guthaben aufgebraucht ist, können Sie jederzeit ein neues Angebot abschließen (über die Registerkarte "White Label" oder "Spezial"). Vorsicht: Abonnements sind nicht kombinierbar. Sie müssen ein neues Angebot abschließen, nachdem Ihre Guthaben vollständig aufgebraucht wurden. Verbleibende E-Mail-Guthaben aus einem anderen Abonnement werden nicht gutgeschrieben.Die Anzahl der verfügbaren Guthaben entspricht der Anzahl der Guthaben, die Sie im laufenden Monat noch zuweisen können. Das Prinzip lautet: Anzahl der im Abonnement enthaltenen Guthaben = verfügbare E-Mail-Guthaben + bereits zugewiesene E-Mail-Guthaben + verwendete E-Mail-Guthaben, d. h. A= B+C+D

 

 

Am Tag der Erneuerung Ihres Abonnements wird die Anzahl der "verfügbaren E-Mail-Guthaben" wie folgt berechnet: Anzahl der "verfügbaren E-Mail-Guthaben"= Anzahl der "im Angebot enthaltenen E-Mail-Guthaben" - Summe der "verbleibenden E-Mail-Guthaben"

Beispiel: Nehmen wir an, Sie schließen am 1. Januar ein White-Label-Angebot mit 100 000 E-Mails pro Monat ab. Sie erstellen 2 Benutzerkonten: Benutzer 1 weisen Sie 70 000 E-Mail-Guthaben zu und Benutzer 2 erhält 30 000 Guthaben. Benutzer 1 verbraucht seine Guthaben im Januar. Benutzer 2 verbraucht nur 5 000. Am 1. Februar hat Benutzer 1 0 verfügbare E-Mail-Guthaben und Benutzer 2 25 000. Die Anzahl der verfügbaren Guthaben ist: 100 000 - 25 000 = 75 000. Nehmen wir jetzt an, dass Ihr Benutzer 1 80 000 Guthaben benötigt und Benutzer 2 Sie darüber informiert, dass ihm 5 000 Guthaben für Februar reichen. Sie können also 20 000 Guthaben aus dem Konto von Benutzer 2 entfernen. Dadurch erhalten Sie 95 000 verfügbare E-Mail-Guthaben und können Benutzer 1 80 000 zuweisen. Das ergibt: Anzahl der verfügbaren E-Mail-Guthaben = 15 000 Verbleibende E-Mail-Guthaben Benutzer 1 = 80 000 Verbleibende E-Mail-Guthaben Benutzer 2 = 5 000 SMS-Guthaben sind unbegrenzt gültig. Hier können Sie SMS-Guthaben kaufen.

Ihre Zufriedenheit steht für uns an erster Stelle. Unser internationales Kundenservice-Team begleitet Sie gerne bei der Verwendung Ihres White-Label-Kontos.