Beispiele für Suchfilter

Mit SendinBlue können Sie Ihre Datenbanken nach soziodemografischen (Geschlecht, Stadt), transaktionalen (Kunden, die den größten Umsatz generiert haben) oder verhaltensbasierten (Öffner, Klicker ...) Kriterien segmentieren.

1. Kontakte nach Feldern filtern

2. Kontakte nach Verhalten filtern

Sie können auch einen Filter anwenden, der Ihre Kontakte entsprechend ihres Verhaltens in Bezug auf Ihre E-Mail-Kampagnen auswählt.

  • Erstellen Sie eine Liste der "Öffner", d. h. der Kontakte, die die E-Mails Ihrer Kampagnen geöffnet haben. Ihre Suche kann auf eine besondere Kampagne beschränkt oder für alle E-Mail-Kampagnen durchgeführt werden. Außerdem können Sie die Suche mithilfe von zwei Daten zeitlich eingrenzen oder für einen unbegrenzten Zeitraum durchführen. In diesem Beispiel wenden wir einen Filter an, der alle Kontakte auswählt, die die Mails aller Kampagnen in den letzten zwei Wochen geöffnet haben.

  • Erstellen Sie eine Liste der "Klicker", d. h. der Kontakte, die Ihre E-Mail geöffnet und auf einen Link geklickt haben. Hier suchen wir die Liste der Kontakte, die 2013 mindestens einmal eine Kampagne angeklickt haben.

  • Erstellen Sie eine Liste der Hardbounces d. h. der Kunden, deren E-Mail-Adresse nicht existiert). Hier zeigt der Suchfilter für alle Kampagnen die Kunden an, für die in den letzten 10 Tagen Hardbounces gemeldet wurden. Wie Sie sehen können, enthält diese Liste nur Kunden, die auf der schwarzen Liste stehen. Bei SendinBlue werden Kunden, die einmal als Hardbounce gemeldet wurden, unabhängig von der Kampagne, auf die schwarze Liste gesetzt: An diese Kunden wird keine E-Mail-Kampagne mehr versendet

  • Erstellen Sie eine Liste der Kunden auf der schwarzen Liste. Zur Erinnerung: Ein Kunde kann auf die schwarze Liste gesetzt werden, weil er Ihre E-Mail als Spam gemeldet hat (Beschwerde), weil er sich von Ihren Kampagnen abgemeldet hat (Abmeldung), weil er von Ihnen abgemeldet wurde (Abmeldung durch Admin) oder weil es sich um einen Hardbounce handelt. Sie können einen Suchfilter anwenden, der die Kunden ermittelt, die aus einem der oben genannten Gründe auf der schwarzen Liste stehen. Hier ermitteln wir die Liste der Kunden, die auf der schwarzen Liste stehen, weil sie sich im Laufe des Jahres 2014 abgemeldet haben.

3. Mehrere Suchfilter anwenden

Sie können Ihre Suchen verfeinern oder erweitern, indem Sie mehrere Suchfilter gleichzeitig anwenden.

  • Verfeinern Sie Ihre Suchen durch Hinzufügen der Bedingung

In diesem Beispiel erstellen wir die Liste der Kunden, die in den letzten 100 Tagen eine Kampagne geöffnet UND einen Umsatz von über 100 generiert haben.

exemples-filtres-recherches-fr-9

  • Erweitern Sie Ihre Suchen durch Hinzufügen der Bedingung

exemples-filtres-recherches-fr-10

Hier ermitteln wir Ihre Kunden, die auf der schwarzen Liste stehen, weil sie Ihre E-Mail-Kampagnen als Spam gemeldet ODER sich von Ihren Newslettern abgemeldet haben.

exemples-filtres-recherches-fr-11Jetzt haben Sie das nötige Werkzeug zur Hand, um Ihre Kontakte detailliert zu filtern