Installieren des Salesforce-Plug-ins

Sales_force_logo

 

Plug-in herunterladen

Mit dem SendinBlue-Modul für Salesforce können Sie über Ihre Salesforce-Website eine effiziente E-Mail- und/oder SMS-Marketing-Strategie umsetzen:

  • Sorgen Sie dafür, dass Ihre SendinBlue-Kontaktlisten und -informationen mit den Salesforce-Feldern übereinstimmen.
  • Fügen Sie Ihre Salesforce-Kontakte und Leads zu einer SendinBlue-Liste hinzu.
  • Importieren Sie Ihre SendinBlue-Kontakte als Salesforce-Leads.
  • Erstellen Sie Newsletter direkt über Salesforce und/oder über SendinBlue, dank eines besonders leistungsstarken intuitiven Newsletter-Editors.
  • Sehen Sie Ihre erweiterten Kampagnen- und Kontaktstatistiken in Ihrem Salesforce-Konto ein.

WICHTIG: Die Verwendung des SendinBlue-Plug-ins für Salesforce erfordert die vorherige Einrichtung eines SendinBlue-Kontos. Die Kontoerstellung ist kostenlos und dauert nur wenige Sekunden. Achten Sie außerdem darauf, dass in Ihrem Salesforce-Konto genügend Speicherplatz vorhanden ist, um die SendinBlue-Daten zu synchronisieren: Wenn mehr als 90 % verwendet werden, löschen Sie alte Daten, damit Sie die SendinBlue-Daten importieren können.

Installieren des Moduls

Klicken Sie hier und laden Sie das Modul herunter. Wählen Sie auf der Startseite aus, für welche(s) Benutzerprofil(e) Sie das SendinBlue-Modul für Salesforce installieren möchten.

SF_Install_EN_1

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um den Zugriff für ein Dritt-Tool zu autorisieren (1), und klicken Sie auf "Continue" (2).

SF_Install_EN_2

Wenn die nachstehende Mitteilung angezeigt wird, wenden Sie sich an Ihren Salesforce-Administrator, um Hilfe zu erhalten.

SF_Install_EN_3

Konfigurieren des Plug-ins

Geben Sie Ihren API-Schlüssel ein.

Öffnen Sie SendinBlue, dann die Registerkarte "SendinBlue Configuration".

SF_EN_2

Melden Sie sich anschließend bei Ihrem SendinBlue-Konto an, um den API-Schlüssel abzurufen (hier verfügbar). Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche "Senden".

SF_EN_5 WICHTIG: Nach der Eingabe des API-Schlüssels kann dieser aus Sicherheitsgründen nicht mehr geändert werden.

Allgemeine Konfiguration

Im nächsten Schritt müssen Sie die allgemeinen Einstellungen vornehmen: SF_EN_1_Bis

  • Erstellung von Leads aus SendinBlue-Kontakten

Wenn Sie diesen Parameter verwenden, ermöglicht Ihnen das Plug-in anhand des Imports und/oder des Synchronisationsprozesses der SendinBlue-Kontakte die Erstellung von Leads, falls die Kontakte noch nicht in Salesforce vorhanden sind. Hierbei handelt es sich um einen globalen Parameter.

Auch wenn für manche Listen die Option "Einen Lead erstellen" aktiviert wurde, erfolgt keine Lead-Erstellung für die betreffende Liste, wenn die globale Option nicht aktiviert wurde.

  • Prioritär zu synchronisierende Daten

Das Hauptziel dieses Parameters ist die Kohärenz zwischen der Anzahl der Kontakte in Salesforce und in SendinBlue.

Hinweis: Die Kontaktattribute werden beim Synchronisationsprozess nicht gelöscht.

  • Synchronisationshäufigkeit der Listen und Kampagnen

Mit diesen Parametern können Sie den Synchronisationsrhythmus der Listen und Kampagnen festlegen.

Hinweis: Die Synchronisation erfolgt nur für aktive Kampagnen und Listen.

Verbindung der SendinBlue- und Salesforce-Felder

Wählen Sie die Felder, die zwischen SendinBlue und Salesforce synchronisiert werden sollen, und die Art und Weise, wie die Attribute der Salesforce Kontakte und Leads mit den SendinBlue-Kontakten verknüpft werden sollen.

SF_EN_6 Achten Sie bei der Aktivierung des Felds "Leads erstellen" darauf, alle obligatorischen Felder für Leads zu verknüpfen und einen Standardwert einzugeben, falls das SendinBlue-Feld leer ist. Vergessen Sie nicht, auf "Speichern" zu klicken, um Ihre Änderungen an der Konfiguration des SendinBlue-Plug-ins zu speichern.

Hinweis: Klicken Sie hier, um mehr über die erweiterte Konfiguration von Salesforce zu erfahren. Lesen Sie diesen Artikel, um mehr über die Verwaltung von Listen und Kontakten, Kampagnen und Kampagnenberichten zu erfahren.