Zum Hauptinhalt gehen

Aufwärmen Ihrer dedizierten IP

In diesem Artikel erklären wir Ihnen den Aufwärmprozess und Sie erfahren, wie Sie Ihre eigene dedizierte IP effizient aufwärmen.

Warum muss eine dedizierte IP aufgewärmt werden?

Wie bereits erwähnt, ist eine neue dedizierte IP von Sendinblue "frisch" und hat eine neutrale Reputation. Nach der Verbindung mit Ihrer Domain muss Ihre neue IP bei ISPs (wie Yahoo, Hotmail usw.) bekannt gemacht werden, bevor sie für den Versand von größeren E-Mail-Volumen verwendet wird.

Um eine positive Reputation bei ISPs aufzubauen, empfehlen wir Ihnen dringend, zunächst kleinere E-Mail-Volumen zu versenden und sie mit der Zeit zu steigern, um Ihre IP aufzuwärmen. Dies ermöglicht es den ISPs, Sie als Sender zu erkennen, damit sie weniger streng mit Ihren Nachrichten umgehen.

Falls Sie diesen Prozess nicht befolgen und Ihre IP nicht "aufwärmen" (d. h, wenn Sie beispielsweise direkt 100.000 E-Mails von einer neuen IP versenden), werden die ISPs von diesem hohen Sendevolumen von einem unbekannten Sender / einer unbekannten IP-Adresse überrascht. Im Zweifelsfall leiten sie Ihre Nachrichten nicht in den Posteingang der Empfänger weiter. Wenn Sie das Verfahren für die schrittweise Steigerung des Versandvolumens befolgen, werden Sie von ISPs erkannt und gewinnen ihr Vertrauen.

Wie funktioniert das Aufwärmen einer dedizierten IP?

Ein gutes und korrektes Aufwärmen dauert mindestens 4 Wochen, in denen kontinuierlich Nachrichten versendet werden, wobei das Volumen täglich gesteigert wird. Das bedeutet, dass Sie Ihre IP nicht mit einer einzigen Kampagne aufwärmen können. Sie müssen mehrere Wochen lang regelmäßig täglich mindestens 3000 E-Mails versenden.

❗️ Wichtig
Wenn Sie 30 Tage lang keine E-Mails über Ihre dedizierte IP versenden, müssen Sie den Aufwärmprozess von Neuem beginnen.

Aufwärmen Ihrer dedizierten IP

Um Ihnen beim Aufwärmen Ihrer dedizierten IP zu helfen, steht Ihnen im Schritt Kampagne planen (oder im Schritt Konfiguration) bei der Erstellung einer neuen E-Mail-Kampagne die Option Aufwärmen der dedizierten IP zur Verfügung.

Wenn Sie diese Option wählen, werden Sie gebeten, die Anzahl der E-Mails, die Sie täglich versenden möchten, und den gewünschten Prozentsatz für die Steigerung anzugeben. Wir empfehlen, die Anzahl der täglichen E-Mails auf 3 000 und die Steigerung auf 15 % pro Tag festzulegen.

Neue Kampagnenerstellung Klassische Kampagnenerstellung

mceclip0.png

Wenn Sie beispielsweise mit den von Sendinblue empfohlenen Werten E-Mails an 100.000 Kontakte senden (anfängliche Quote von 3.000 mit einer täglichen Steigerung von 15 %), sehen die Ergebnisse so aus:

Tag Zahl der versendeten E-Mails pro tag Gesamtzahl der versendeten E-Mails
1 3000 3000
2 3450 6450
3 3968 10418
4 4563 14980
5 5247 20227
6 6034 26261
7 6939 33200
8 7980 41180
9 9177 50358
10 10554 60911

Wenn Sie die jeden Tag dieselbe Anzahl an E-Mails versenden möchten, geben Sie einfach 0 für den täglichen Steigerungsprozentsatz an.

Bitte beachten Sie: Diese Empfehlung ist ein Beispiel und sollte an das gewünschte tägliche Versandvolumen angepasst werden.

❗️ Wichtig
Es wird nicht empfohlen, eine E-Mail-Kampagne während der Aufwärmphase zu unterbrechen und neu zu starten, und zwar aus zwei Gründen:
- Wenn die Kampagne erneut in die Warteschleife gestellt wird, beginnt die Aufwärmphase von vorn und die Sendequote wird zurückgesetzt und
- Es werden zwei Stapel von E-Mails am selben Tag versendet.

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: Erstellen Sie einfach ein Ticket über Ihr Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie uns hier kontaktieren.